Zirkusspielen ist nicht schwer...

Kunterbunte Kinderaktionstage „Zirkus“ in Biebernheim

Am Anfang der Osterferien veranstaltete die Ev. Kirchengemeinde St. Goar im Gemeindehaus von Biebernheim Kinderaktionstage. Für drei Nachmittage kamen über dreißig Kinder zusammen, um zu singen, zu spielen, zu lachen, zu malen, zu basteln und noch einiges mehr zum Thema Zirkus zu erleben.

Da wurde eifrig Jonglieren geübt, und zwar nicht nur mit Bällen, sondern auch mit Tüchern, Plastiktellern, Keulen und Diabolos. Zauberhafte Karten- und Knotentricks wurden ausprobiert.

Die Gruppe der Akrobaten probte Flugrollen, Bocksprünge, Räder und schuf sogar eine menschliche Pyramide. Ein Teil der Kinder dachte sich selbst einen Zirkus-Showtanz aus. Lustige Clown-Nummern und Sketche sorgten schon beim Vorbereiten für viel Spaß. Auch das Basteln von Jonglierbällen, bunten Zirkuszelten und lustigen Clown-Fensterbildern wurde mit Begeisterung aufgenommen.

Nach so viel Zirkus-Aktivität waren die Kinder und MitarbeiterInnen natürlich ganz schön hungrig und durstig. Zopf, Muffins oder Schokokussbrötchen und selbstverständlich auch Äpfel, Wasser und Zirkustee brachten da schnell Abhilfe, auch wenn die MitarbeiterInnen Probleme hatten, mit dem Äpfelschneiden hinterherzukommen.

Aber was wäre ein Kinderzirkus ohne Aufführung!? Am dritten Tag war es dann soweit: die mittlerweile Zirkuserprobten Kinder hatten ihre Familie und Freunde zu einer Vorstellung eingeladen. Vor der Vorstellung wurde natürlich noch viel geprobt und geschminkt, bis es hieß:

Liebe Kinder, kommt schnell her,
Zirkusspielen ist nicht schwer.
Akrobaten, Clowns, Musik,
unser Auftritt ist der Hit.
Lichter aus - Spotlight an,
jeder zeigt uns was er kann.
Vorhang auf, Artisten raus,
tosender Applaus!
Ball jonglieren, Musizieren,
tolle Sachen, Clowns, die lachen,
Zauberei und Kraftathlet,
Leute kommt und seht!“

Das Lied wird den Kindern und den Mitarbeitern bestimmt noch lange im Gedächtnis bleiben. Trotz großer Aufregung brachten die Kinder eine sehenswerte Vorstellung auf die Bühne, wofür sie auch viel Applaus ernteten.

Mit viel Liebe und Kreativität machten die talentierten ZirkusmitarbeiterInnen Johannes und Sebastian Hilgert, Alexander Kramer, Vanessa Seipel, Malte Stroczyk, Ines Roth und Jessica Brückner die Kinderaktionstage zu einer gelungenen Veranstaltung.

Schließlich wurde noch ein Gruppenfoto gemacht und in der Abschiedsrunde hieß es: „Tschüss – bis zum nächsten Mal!“

Außerdem vielen Dank das Ehepaar Hemb aus Oberwesel für das Ausleihen der Sitzkissen, an Harald Mebus für den Einsatz als Zirkusfotograph und an Lutz Heddrich für die Beratung und Bereitstellung von Zirkusmaterial! - (Jessica Brückner)



:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::