Werlauer Landfrauen

Gemeinsamer Nachmittag

Am 28. Februar 2007 haben die Werlauer Landfrauen gemeinsam mit dem Frauenkreis der evangelischen Kirchengemeinde zu einem gemütlichen Frauennachmittag ins ev. Gemein­dehaus in Werlau eingeladen.

Wie im vergangenen Jahr folgten wieder viele Frauen der Einladung und verbrachten gemein­sam einen schönen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen.

Auf Einladung der Landfrauen erzählte die Hir­tin Ute Braun (Bild-rechts) von ihrem Leben und ihrer Arbeit als Sennerin in den Bergen. Von Mai bis September lebt sie in den Schweizer Bergen auf 1600 m Höhe in einer einfachen Berghütte. Dort gibt es kein fließendes Wasser und keinen elektrischen Strom.

Morgens in der Früh beginnt sie ihre Arbeit mit Kühe treiben, melken und Stall ausmisten. Bis Abends spät werden Zäune repariert, Käse her­gestellt und die Tiere versorgt. Erst spät am Abend hat sie Zeit sich bei Kerzenlicht von der Müh des Tages auszuruhen. Sie arbeitet 15 Stunden am Tag, sieben Tage in der Woche, ohne Pausen. Bei ihrem Vortrag zeigte Frau Braun Dias von Ihrem Leben in den Bergen.

Herr Pfarrer Brenner sprach zum Abschluß ein Gebet. Alle waren sich einig, dass es wieder ein gemütlicher und eindrucksvoller Nachmittag war, der unbedingt im nächsten Jahr wiederholt werden sollte. - Anneliese Arend - 20070228 - (Fotos - HDB)



:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::