Kinderbibeltag in Werlau

Für Samstag, den 21. Juni 2008, hatte Jugend­leiterin Nicole Kuhn (Regionalstelle für Kinder- und Jugendarbeit) alle Kinder im Alter von vier bis zwölf Jahren zu einem Bibeltag in das Ge­meindehaus in Werlau eingeladen. Nach einer Begrüßungsrunde um 14 Uhr wurden zwei Kleingruppen gebildet, die sich bis 18 Uhr nicht nur mit Spielen, Liedern und Gebeten beschäftigten.

Der Kinderbibeltag stand unter dem Thema „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein – MITEINANDER – FÜREINANDER da sein“.

Bei der Durchführung halfen Presbyterin Petra Corell-Hoth und Ute Müller.

Unter Anleitung von Presbyterin Petra Corell-Hoth backten die Kinder Brötchen.

Die Kinder der zweiten Gruppe stellten mit Hilfe von Nicole Kuhn und Ute Müller Gipsfiguren her.

Während sich Pfr. Hans-Dieter Brenner noch auf die geistliche Herausforderung bei der Gestaltung des Familiengottesdienstes einstellt ...

... nehmen die "schmackhaften Beiträge" bereits Gestalt an.

Im Familiengottesdienst am Sonntag bringen die Kinder mit ihren Betreuerinnen die beiden Lieder „Lasst uns miteinander“ und „Aufsteh’n, aufeinander zugeh’n“ sowie ein Rollenspiel „Danke für das Brot“ ein.

Und sie präsentierten ihr Rollenspiel „Danke für das Brot“ am Sonntag vor dem Altar der St. Georg-Kirche in St. Goar-Werlau mit erkennbar großer Freude. - Klaus Brademann



:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



4