Graf Lobster gibt sich die Ehre

Besser hätte es nicht sein können - Großartige Theaterinszenierung der Werlauer Laienschauspieler

Die Theatergruppe der Werlauer Heimatfreunde spielte viermal im ausverkauftem Gemeindehaus der Evangelischen Krichengemeinde die Komödie „Graf Lobster gibt sich die Ehre“. Obere Reihe von links: Roswitha Emrich, Günther Theisges, Julia Maron, Herbert Merten, Nicole Scherer, Helmut Börsch, Christina Jakobi; 2. Reihe von links: Dieter Langenbach, Mareike Hubrath, Eva-Maria Goedert, Monika Lenz, Silke Merten; im Vordergrund sitzend: Thomas Böhm.

Professor Würmeling (Günther Theisges - links): „Bevor Sie sterben, zahlen Sie mir diese Rechnung noch.“ Konstantin Kirschkern (Dieter Langenbach): „ Bevor ich sterbe, werde ich einen Dreck tun, Sie Gurkenhobel.“ Im linken Bild rechts: Tochter Mirabell (Mareike Hubrath) // Die Gräfin Hermine Lobster (Silke Merten) ist wieder einmal damit beschäftigt, ihren kindischen 30jährigen Sohn Karl-Kuno (Thomas Böhm) zu disziplinieren.

Marmeladenfabrikant Konstantin Kirschkern (Dieter Langenbach - rechts) gibt Anweisungen, die Räume für den gräflichen Besuch herzurichten. Tochter Kiwi (Monika Lenz - 3. von links): „ … und ein Tütchen Puderzucker hinzulegen, um es der künftigen gräflichen Mutter hinten rein zu blasen“. // Mirabell (Mareike Hubrath) zu ihren Schwestern Delcie (Eva Maria Goedert) und Kiwi (von links nach rechts): „Ich sage euch, unser Papa ist total übergeschnappt, wie kommt er auf so eine absurde Idee, mich mit diesem Grafen verheiraten zu wollen?“

Graf Karl-Kuno Lobster (Thomas Böhm): „Wo sind sie denn?“ Gräfin Hermine Lobster (Silke Merten): „Woher soll ich das wissen, du Schafskopf? Aber das ist doch eine gute Gelegenheit, hier unbemerkt ein bisschen zu ‚inspektieren’.“ // Verona (Nicole Scherer): „Guten Morgen, Herr Graf. Haben, der Herr Durchlaucht wohl geruht?“ Graf Lobster: „Der Graf hat mit seinem Tussi allerbestens geschlafen.“

Konstantin Kirschkern erkennt seine Exfrau Victoria (Roswitha Emrich - 3. von rechts) und fällt in Ohnmacht. // Der „Goldene Apfel“, eine wertvolle Trophäe, auf die Kirschkern mächtig stolz ist, wurde gestohlen. Die Polizistin (Christina Jakobi - rechts) ermittelt.

Das Hauspersonal Köchin Verona, Butler James (Helmut Börsch) und Gouvernante Olivia (Julia Maron) haben offensichtlich mit dem Diebstahl des „Goldenen Apfels“ nichts zu tun.

Der Diebstahl ist aufgeklärt: Lobsters Tussi hat den Apfel gefressen.

Als Graf Karl-Kuno Lobster seine Verlobung mit der Polizistin bekannt gibt, tobt die Gräfin: „Auf gar keinen Fall. Du hast ja nicht alle Tassen im Schrank, ich lasse dich entmündigen.“ - Klaus Brademann



:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::