Erfahrungen

Spaß mit den Leuten, beim Kochen und im Kletterwald

St. Goar-Biebernheim: „Osterferien voller Langeweile? Anders als bei Deiner Spielkonsole gibt es bei uns echte Abenteuer und Herausforderungen zu erleben.“

Mit diesem Anmeldetext wurden die Jugendlichen aus der Evangelischen Kirchengemeinde St. Goar in das Albert-Schweitzer-Haus nach Biebernheim eingeladen. Die Tage echter Erlebnisse hielten, was sie versprachen, täglich neun Stunden Spaß und Bewegung.

In kooperativen Spielen versuchten die Jugendlichen mit Seilen unerreichbare Gläser mit Wasser zu füllen, Knoten zu üben und Pfannkuchen zu backen. Immer wieder ging es darum: „Was will ich persönlich und wie kann ich das zusammen mit den anderen Gruppenteilnehmern erreichen?“ Zusammen mit dem ehrenamtlichen Mitarbeiter Kai Feldheim und dem Gemeinde- und Erlebnispädagogen Lutz Brückner-Heddrich verbrachten die acht Jugendlichen im Alter von 12 bis 16 Jahren vom 29. bis 31. März 2010 drei Tage voller Herausforderungen und Erfahrungen. Als Flüchtlinge mussten sie im Geländespiel die Grenzbeamten austricksen und eine Schlepperband im unbekannten Waldgebiet finden, sich selber Nudelrezepte ausdenken oder sich gegenseitig beim Abseilen absichern.

Der Höhepunkt waren sicher die Ausflüge in den Klettersteig in Boppard, der „Ostergarten der Sinne“ in Vallendar und der Kletterwald in Bendorf-Sayn. Hier konnten die inzwischen körperlich erprobten Jugendlichen das zuvor gelernte Outdoor-Wissen in den Baumwipfeln eigenständig ausprobieren. „Es ist schon etwas ganz anderes, wenn man in 15 Meter Höhe über eine wacklige Planke läuft,“ kommentierte ein Jugendlicher die Aktivitäten in den letzten Tagen. Inhaltlich ging es neben dem Ostergeschehen um die zweifelhafte Gestalt des Simon Petrus, der teilweise beherzt aber auch manchmal menschlich ängstlich von Jesus berufen, geliebt und angenommen wurde. Als nächstes wollen sich die Jugendlichen für ein Nachtgeländespiel in Dellhofen verabreden, dazu wird es eine gesonderte Einladung geben.

Veranstaltet wurden die „Tage echter Erlebnisse“ von der Evangelischen Kirchengemeinde St. Goar. Die Jugendarbeit im ländlichen Raum wird gefördert vom Ministerium für Bildung, Frauen und Jugend des Landes Rheinland-Pfalz und von der Jugendstiftung der Kreissparkasse Rhein-Hunsrück. - (LBH)



:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::