:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Weltgebetstag - 02.03.20012

St. Goar

Steht auf für Gerechtigkeit! - Unter diesem Motto stand der Weltgebetstag 2012 aus Malaysia, den wir - wie unzählige Christinnen - rund um den Erdball auch in der St. Goarer Stiftskirche am 2. März gefeiert haben, um mit den Worten der malaysischen Frauen gemeinsam für sie und ihr Land zu beten und zu singen.

Die weitere thematische Gestaltung unseres ökumenischen Gottesdienstes wurde wie immer von katholischen, frei evangelischen und evangelischen Frauen durchgeführt, die ihre eigenen Gedanken und Talente vielseitig einbrachten. Ein besonderer Höhepunkt aber war in diesem Jahr die Teilnahme von Kindern und Teenies, die mit Trommeln, Gesang und Begrüßung nach Landessitte den Gottesdienst ausschmückten und außerdem auf das uns alle angehende Drama der Regenwaldabholzung in einem Textbeitrag hinwiesen.

So lernten wir Malaysia, seine Landschaft, seine Menschen und deren Probleme kennen. Wir merkten: Gott möchte uns Mut und Kraft schenken, gegen die vielseitigen Ungerechtigkeiten und Nöte in unserer Welt aufzustehen und auch im Gebet füreinander einzustehen. Der diesjährige Spendenerlös wird unter anderem einem Projekt Malaysias zur Unterstützung dort ausgebeuteter und misshandelter Haushaltshilfen zukommen.

Im Anschluss an den gut besuchten Gottesdienst trafen wir uns bei den bewährten leckeren einheimischen Kuchen, aber auch bei malaysischen süßen und herzhaften kulinarischen Genüssen wieder. Langjährige wie neue BesucherInnen waren vom Gottesdienst beeindruckt und äußerten sich ebenso wie das Vorbereitungsteam besonders positiv über die Mitwirkung der jungen Generation. Schön, wenn es nächstes Jahr so weitergeht: dann kommt der Weltgebetstag aus Frankreich. - (ASt/PCH)



Oberwesel

Ein Fest der Freude und bunten Farben - auch in diesem Jahr fanden sich Frauen der Katholischen und Evangelischen Kirchengemeinden Oberwesel zusammen, um das Motto des Weltgebetstags 2012 „Steht auf für Gerechtigkeit“ aus dem Land Malaysia in die evangelische Kirche einziehen zu lassen.

Schon beim Eintritt in die Kirche wurden die Besucherinnen mit frischem Obst begrüßt und erhielten einen Blick auf den geschmückten Altar, wo das Land Malaysia bildlich mit all seinen Eigenarten, seiner Artenvielfalt und seinen bunten Farben dargestellt wurde. Rhythmische Klänge des Landes erfüllten den Raum.

Der Begrüßung durch die KFD Teamsprecherin Andrea Beck-Dittmayer folgte die Vorstellung des Landes in sehr anschaulicher Weise durch Sabine Burg von der evangelischen Kirchengemeinde. Gemeinsam betete man dann die vorbereiteten Texte des Weltgebetstagsteams. Die musikalische Begleitung mit Gitarren und Gesang lag in den Händen der Mamsellen. Im Anschluss gab es ein gemütliches Beisammensein im Gemeindesaal bei Kaffee und Kuchen mit Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch. Das Weltgebetstagsteam bedankt sich bei allen Besucherinnen für ihr Kommen und ihre Spenden, womit verschiedene Projekte in Malaysia unterstützt werden. - (Red/PSc)



:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::