:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Das neue Presbyterium

für die Amtsperiode 2012 bis 2016

Zum Abschluss des Presbyter-Wahlverfahrens wurden von den beiden Pfarrern der Kirchengemeinde Hans-Dieter Brenner und Wolfgang Krammes am Sonntag Reminiscere, dem 04.03.2012, in einem feierlichen Festgottesdienst die ausscheidenden Presbyter verabschiedet, die weiter amtierenden an ihr Gelübde erinnert und die neuen Presbyter in ihr Amt eingeführt.
In der Predigt zum Sonntagstext dankte Pfr. Brenner nicht nur den Mitgliedern des Presbyteriums sondern auch den Gemeindegliedern in den Fachausschüssen, sowohl für die geleistete Arbeit, als auch für die Bereitschaft weiterhin Verantwortung in der Kirchengemeinde zu übernehmen.

Ausgeschieden sind nun: Monika Hoffmann, Armin Kuhn, Heike Port und Helga Weber. Verblieben sind: Christel Beckel, Petra Corell-Hoth, Dr. Volker Enkelmann, Jutta Gürth-Ehrhardt, Jürgen Hein, Reinhold Kroll, Harald Mebus, Herbert Merten, Carsten Petry und Horst Schüler. Neu hinzugekommen sind: Eva D'Avis, Monika Hungenberg, Michaela Pabst, Marlene Spriestersbach. Mit der erfolgten Einführung hat die Arbeit des neu zusammengesetzten Presbyteriums begonnen. In der ersten Sitzung wurden die Funktionen festgelegt. Turnusmäßig wechselt der Vorsitz von Pfr. Brenner zu Pfr. Krammes, Stellvertretende Vorsitzende ist weiterhin Jutta Gürth-Ehrhardt. Auch die Kirchmeister Jürgen Hein (Finanzen), Horst Schüler (Bau) und Christel Beckel (Diakonie) führen ihre Ämter weiter.

Unmittelbar nach Abschluss des Wahlverfahrens hat es sich ergeben, dass Herbert Merten zwar noch sein Amt antreten konnte, dann aber leider kurzfristig aus persönlichen Gründen zurückgetreten ist.
Wie es die Kirchenordnung für einen solchen Fall vorsieht, ist die Nachwahl durch das Presbyterium erfolgt. Für den zum 31.03.2112 ausgeschiedenen Presbyter Herbert Merten (links im Bild) wurde In der Presbyteriumssitzung am 04.04.2012 Berthold Trepke (rechts im Bild) aus Holzfeld nachgewählt. Berthold
Trepke ist 60 Jahre alt, im Hauptberuf: Versicherungsangestellter in passiver Altersteilzeit und seit langen Jahren in unserer Kirchengemeindeengagiert. Er war bereits früher schon einmal zeitweise im Presbyterium, hat im Ausschuss für Theologie und Gottesdienst mitgearbeitet und die Betreuung unserer Holzfelder Kirche ehrenamtlich übernommen. Berthold Trepke wird zusammen mit den beiden Damen Eva D'Avis und Jutta Gürth-Ehrhardt, die im Einführungsgottesdienst nicht anwesend sein konnten, nachträglich in das Amt eingeführt bzw. an das Gelübde erinnert. (Red)



:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::