:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Konzertreihe 366 +1

Kirche klingt 2012

'366 + 1 Kirche klingt 2012' ist eine Aktion der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). An jedem Tag des Schaltjahres 2012 findet im Rahmen der Lutherdekade zum Jahresthema "Reformation und Musik" in einer anderen Kirche in Deutschland ein Konzert statt. Das klingende Band zieht sich von der Ostsee bis zum Bodensee durch das ganze Land. In der Osternacht erklingt das besondere Konzert "+1", das die Osterbotschaft in die Welt trägt. Ein wichtiger Bestandteil von "Kirche klingt" ist die Chronik, in der jede teilnehmende Kirchengemeinde ihr Konzertprojekt präsentiert. Das 73.Konzert im Rahmen dieser Aktion fand am 13. März 2012 in der Stiftskirche in St. Goar statt. Die Abendmusik zur Passionszeit

"Begegnungen" gestalteten die beiden Chöre „Die ChoryFeen“ unter der Leitung von Irmgard Lehrbach, der Singekreis der Freien Evangelischen Gemeinde Werlau und der evangelischen Kirchengemeinde St.Goar unter der Leitung von Matthäus Huth, der Saxophonist Thilo Willach und Kreiskantor Christian Tegel. Klaus-Martin Bresgott vom Kulturbüro des Rates der EKD und Initiator dieser musikalischen Stafette, war extra aus Berlin angereist um dieses Konzert mitzuerleben.

Kreiskantor Joachim Schreiber aus Simmern überreichte zusammen mit Klaus-Martin Bresgott die Chronik an den Hausherrn der Stiftskirche, Pfarrer Wolfgang Krammes. Das Konzert unter dem Thema „Begegnungen“ eröffneten Christian Tegel und Thilo Willach mit dem Leit-Lied der Woche „Jesu geh voran“ in Form eines Jazz-Walzers. Außerdem wurde von den beiden Musikern zwei Stücke von Barbara Dennerlein sowie zwei Jazz-Standards aus dem „Real Book“, der „Bibel“ des Jazz, mit viel Gefühl interpretiert, was beim Publikum in der voll besetzten Stiftskirche großen Anklang fand.

Die Landesschau des SWR Fernsehens übertrug das Eröffnungslied "Burden down Lord" gesungen von beiden Chören, berichtete live aus der Stiftskirche und zeigte, wie und wovon Musik in Kirchen lebt:, begeisterte und begeisternde Chöre und mitreißende Chorleiter. Sowohl der Singekreis als auch „Die ChoryFeen“ überzeugten mit moderner geistlicher Literatur sowie Gospels und Spirituals.

Zwischen den einzelnen Musikpassagen trugen Chormitglieder Texte zum Thema "Begegnungen" vor. Abgerundet wurde das Konzert durch Orgelstücke aus dem Barock und der Romantik, die Kreiskantor Christian Tegel meisterhaft darbot.

Die Organisation und Gestaltung des Abends lag in Händen von Irmgard Lehrbach und Christian Tegel, die es verstanden, ein abwechslungsreiches besonderes Programm zu gestalten. Mit großem Beifall dankten die Besucher allen Mitwirkenden für einen gelungenen Konzertabend in der Stiftskirche von St. Goar. Die Chronik wurde am darauf folgenden Tag bei dem Konzert in der Andernacher Christuskirche dem dortigen Kantor überreicht. - (CyF)




:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::