:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Kinder-Film-Aktionstage

Erst zugeschaut – dann selbst gemacht

Vom 13. bis 14. und 28. bis 29. April 2012 fanden in den Gemeindehäusern Oberdiebach und Werlau die Kinder-Film-Aktionstage unter dem Motto „Starke Kinder – Freunde fürs Leben“ statt. Die Leitung hatten Annika Rose und Samara Krämer. 60 Kinder im Grundschulalter konnten sich ausgesuchte Kinderfilme ansehen und ein spannendes Mitspielprogramm erleben: Juggern (Sportart), Basteln, Freundschaftsbändchen knüpfen, Tanzen, Schatzsuche und mehr warteten auf die 7 bis 11jährigen. Rund um die Filme gab es Rollenspiele, die die Kinder auf den jeweiligen Film vorbereiten.

Nach dem Film luden die Leinwandhelden zum Mitmachen ein. Die Kinder konnten mit den „Uskoken“ gegen die „Gymnasiasten“ beim Jugger antreten, ein anderes Mal bauten sie in der Experimenten-AG einen Vulkan und brachten ihn zum Ausbruch. Durch das Projekt „Kinder-Film-Aktionstage“ werden alle motiviert, sich aktiv und kreativ mit dem Inhalt der Filme auseinanderzusetzen. Darüber hinaus schafft das „Mitmachprogramm“ für die Kinder eine Gelegenheit, sich über die Eindrücke, Sichtweisen und Gefühle der Titelhelden auszutauschen.

Ein großes Dankeschön für die schönen Ideen und den engagierten Einsatz an die fleißigen Helfer: Timo Böhler, Kristin Mießner, Lucie Fischer, Laura Schön, Benedict Rose, Zoé Schmelzeisen, Lara Schmelzeisen, Malin Reckert, Sabrina Reimann, Denise Puff, Stephanie Maldaner, Jessica Schulz, Andrea Schleis, Sarah Schleis, Verena Schleis, Sabine Burg, Andrea Friedrich, Lara Seipel, Felix Burg, Moritz Burg, Diana Burg, Fabienne Rösel, Lisa Kramb, Felix Kramb, Christian Belzer und Ute Müller. - (LBH)