Unterhaltsamer Nachmittag

Hunsrücker Mundartgeschichten
bei Kaffee und Kuchen

Ein Zeichen der Beliebtheit von solchen Veranstaltungen der Werlauer Landfrauen setzten die zahlreichen Gäste, die der Einladung zu diesem Nachmittag gefolgt waren. Eine schöne geschmackvolle Tischdekoration mit frühlingshaftem und österlichem Flair stimmte die Gäste auf diesen Nachmittag ein. Die Vorsitzende Emmeliese Stein begrüßte alle Anwesenden, insbesondere die Autorin Elfriede Karsch und Pfarrer Hans Dieter Brenner, der mit dem Wochenpsalm den Landfrauen-Nachmittag eröffnete.

Die Autorin las aus ihren Werken heitere Mundartgeschichten aus dem Leben, wie es früher einmal war; u. a. „Die Tanzstunde“, „Die Schulzeit“, „Der Hühnerstall“ und „Das Vorgärtchen“. Die Zuhörer ließen sich von dem „Hunsrücker-Platt“ einfangen und zum Schmunzeln anregen. Nach dem Ohrenschmaus folgte der Gaumenschmaus. Hierfür sorgte das reichhaltige Angebot des Kuchenbüffets. Das geliebte „Schwätzchen“ mit dem Nachbar oder Gegenüber kam beim Kaffeetrinken nicht zu kurz.

Nach der Kaffeepause brachte Elfriede Karsch nochmals einige heitere Episoden von der guten alten Zeit zu Gehör. Mit vielen Lachern und tollem Applaus wurde ihr gedankt. Die Landfrauen und Gäste kamen an diesem Nachmittag in den Genuss einer kurzweiligen, humorvollen Unterhaltung.

Hierüber freute sich insbesondere die Vorsitzende Emmeliese Stein, die dies in einem herzlichen Dankeschön an alle Gäste und Helfer zum Ausdruck brachte. Den Kommentaren einiger Gäste “Dat wa awer scheen, macht er dat nägst Johr widder“? war zu entnehmen, dass es ihnen gefallen hat. Diesem Wunsch wollen die Landfrauen gerne Rechnung tragen. - Hannelore Merten


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::