Frauenkreis Biebernehim

Ausflug nach Boppard

Am 28.05.2014, dem letzten Mittwochstreff vor der Sommerpause, unternahm der Frauenkreis Biebernheim seinen Ausflug. Die Gruppe, wie immer mit Männerverstärkung, fuhr auf mehrere Autos verteilt und traf sich um 14 Uhr auf dem Parkplatz der Stiftung Bethesda St. Martin in Boppard.

Als wir uns auf den Weg zur Besichtigung machten, waren wir erstaunt über die weitläufige Anlage, die man hinter der Mauer von der Straße aus gesehen nicht vermutet. Inmitten der alten Gemäuer ist in einem Teil der alten Gebäude die Senfmühle und ein kleiner Verkaufsraum untergebracht. Eine Mitarbeiterin hielt einen sehr informativen Vortrag zu der Historie, der Herstellung und der Bedeutung von Senf in früheren Zeiten und Heute für die Gesundheit. Sie erklärte das Mahlgerät, die verschiedenen Senfsaaten und Mischungen und zeigte uns auch die kleine Ölpresse, in der Rapsöle hergestellt werden. Jeder von uns hat sicher etwas Neues gelernt. Nach der Verkostung im Verkaufsraum nutzten wir die Möglichkeit, um etwas von den leckeren Produkten zu erwerben.

Die Produkte der Stiftung können auch im St. Goarer Stadtladen gekauft oder bestellt werden. Auf Rückfrage hin erfuhren wir, dass der Verkauf dort in eigentlichen Sinn keinen überschüssigen Gewinn erzielt, da die Stiftung den Auftrag hat, für auf dem freien Arbeitsmarkt schwierig zu vermittelnde Menschen einen Arbeitsplatz und Lebensmöglichkeit zu schaffen.

ach der Besichtigung freuten wir uns über den guten Kaffee und den Kuchen, zu dem wir uns in der Kantine angemeldet hatten. Da der Zeitplan ausreichend war, nutzten wir danach die Möglichkeit, die Gärtnerei in Augenschein zu nehmen. Die Leiterin erklärte uns die Anlage und da wir erfuhren, dass man neben Blumen und Pflanzen auch Bio-Gemüse erwerben kann, konnten wir nicht widerstehen und kauften uns prächtigen Kopfsalat einer alten selten angebotenen Sorte.

Danach fuhren wir zur Christuskirche. In dem schönen Kirchenraum bot uns der Organist Paul Otto ein kleines Konzert, das uns einen Augenblick der Andacht bescherte. Pfr. Brenner erklärte uns die Geschichte der ehemals zum Pfarramt St. Goar gehörenden Gemeinde. Die Details dazu kann man sehr interessant aus der Broschüre "Die Christuskirche in Boppard - Weg bis zur Grundsteinlegung, Erbauung und Geschichte des Gotteshauses" nachlesen, das man in der Kirche bekommen kann.

Nach diesem erbaulichen Aufenthalt fuhren wir in Richtung Buchholz, um unterhalb des neuen Aussichtsturms den wunderbaren "Seeenblick" in Richtung Rhein zu genießen. Wir waren von diesem schönen Aussichtsplatz sehr angetan. Nachdem wir die Aussicht und die ausgesprochen gute klare Luft dort ausgiebig genossen hatten, fuhren wir nach Bad Salzig.

In der Perle am Rhein waren wir angemeldet und haben dort bei sehr gutem Essen und auch Getränken den Tag ausklingen lassen. - Inge Sohler



:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::