EKiR-Jugendcamp

Beteiligung der Regionalstelle

28 Jugendliche aus der Region zwischen Bingen und Boppard nahmen an dem Jugendcamp der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) in Siegburg teil. Veranstaltet wurde die Reise von der Ev. Regionalstelle für Jugendarbeit. Mit Rucksack, Trinkflasche und Isomatte war die Reisegruppe aus dem Mittelrhein nur eine von 700 Gruppen, die zu dem Jugendcamp in Siegburg vom 19. bis 22. Juni 2014 anreisten.

Mit insgesamt 3000 Jugendlichen war diese Veranstaltung das bisher größte Jugendcamp der EKiR. Abordnungen aus Indonesien, Rumänien, Ungarn, Ghana, Brasilien und Namibia sorgten für ein multikulturelles Flair.

Mit dem Abschlussgottesdienst ist es den Veranstaltern gelungen, die vielen Eindrücke der Camp-Tage gut zusammenzufassen. Es ging um die Zweifel von Mose, als er durch Gott aufgefordert wurde, zum Pharao zu gehen und das Volk Israel zu befreien. Bestätigt und unterstützt durch seinen Bruder Aaron macht er sich dann doch auf den Weg. Diese Aufbruchstimmung begleitete die Gruppe auf dem Heimweg.



:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::