Hunsrück-Gospel-Family

singt zum 1250-jährigen Stiftsjubiläum

Mit einer Chorvesper in der St. Goarer Stiftskirche eröffneten der Stiftratsvorsitzende Dr. Volker Enkelmann und Pfr. Hans-Dieter Brenner die Jubiläumsfeierlichkeiten im 1250-jährigen Jubiläumsjahr des St. Goarer Stiftes am späten Nachmittag des 09. Mai 2015.

Im Jahr 765 durch König Pippin gegründet, besteht das Stift zwar mit zeitbedingten Änderungen des Stiftungszweckes, aber doch im Grundbestand auch über die Reformation und Säkularisation bis in die heutige Zeit ununterbrochen als nunmehr Evangelisches Stift fort. In einem historischen Überblick erläuterte Dr. Volker Enkelmann die Wechsel zwischen den unterschiedlich geprägten Epochen.

Der liturgische Teil wurde von Pfr. Hans-Dieter Brenner als Chorvesper gestaltet. Dazu war diesmal die "Hunsrück-Gospel-Family" aus unserer Nachbar-Kirchengemeinde Emmelshausen-Pfalzfeld gekommen.

Unter der Chorleitung von Antje Blacker setzte der Gospelchor der Evangelischen Kirchengemeinden Emmelshausen-Kastellaun - unterstützt durch verschiedene Instrumentalisten mit Klavier, Percussion, Bass, Gitarre und Saxophon - einen musikalischen Rahmen, der den Inhalt der biblischen Lesungen brillant in eine nachdenklich fröhliche und zugleich schwungvolle Klangkulisse stellte. Die Gottesdienstbesucher waren begeistert.

Im liturgischen Schlussteil mit Gebet und Segen war der Gemeinde Gelegenheit gegeben, sich mitsingend an zwei Chorgesängen zu beteiligen. Mit dem Gemeindelied "Lass mich dein sein und bleiben" und anschließendem Nachspiel setzte Organist Harald Mebus den Schlusspunkt unter die Eröffnungsveranstaltung zum 1250-jährigen Stiftsjubiläum.