„Tal total“ in Oberwesel

Infomobil zur Integration von Flüchtlingen

Die Ökumenische Flüchtlingshilfe hat zu „Tal total“ ein Infomobil zu Fragen der Integration eingela­den. In den Rheinanlagen in Oberwesel ging es um die Unterstützung geflüchteter Menschen, die zu einem guten Zusammenleben und zur Inte­gration der Neubürger führt.

Das Infomobil macht neugierig und hält für jede Altersgruppe konkrete Angebote bereit: Spiel- und Mitmachaktionen, Texttafeln, multimediale Ele­mente zur Vermittlung von Hintergrundwissen über Flucht, Migration und Integration. Es zeigt Beispiele aus der Arbeit mit Geflüchteten, erzählt von gelungener Integration. Hineindenken in die Lage von Geflüchteten kann zur gesellschaftli­chen Akzeptanz führen. Viele Vorurteile und Stammtischparolen beruhen auf unwahren Be­hauptungen, die durch die wahren Zahlen leicht zu entkräften sind.

Jetzt ist die Aktion vorbei. Natürlich war es nicht leicht gegen die Würstchen- und Kuchenstände anzukommen. Aber, auch wenn es am Anfang schwierig war: Es fanden viele gute Gespräche statt. Unsere Arbeit wurde als wichtig bezeichnet, und wir wurden zum Durchhalten ermutigt. Viele schauten beim Vorbeifahren verstohlen nach un­serem Stand, er und seine Botschaft wurden wahrgenommen. Sicher wurde das nicht von allen auch gut geheißen. Es gab aber auch keine öf­fentlichen Angriffe, sondern nur zaghafte Andeu­tungen und Bedenken. Das ist alles nicht so einfach - wobei wir das ja wissen, seitdem wir diese Arbeit machen - („ich will ja nichts sagen, aber ...“). Gut wenn man darüber zusammen sprechen kann und Fakten und Erfahrungen austauschen kann. Fazit der Aktion: Bei aller Belastung, es hat sich gelohnt. - Reinhold Kroll / (Foto: Suzanne Breitbach)



:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::